Gedichte, Sprüche und Favoriten von I. Kunath

Gedichte, Sprüche und Favoriten von I. Kunath

Dienstag, 9. Dezember 2014

Im Theater

(Christian Morgenstern)


Ihr seht die Spieler, wie Gewohnheit lehrt.
Ich sehe dort geheimnisvolle Wesen,
ein schlechter Forscher nach der Dichtung wert.
Ich such in ihnen wie in Schrift zu lesen,
dem Lebensrätsel selber zugekehrt.
Und während ihr vor ihnen euch entscheidet,
hab ich sie schier der Rolle Mensch entkleidet.

Euch führt ein ödes, leeres Lächeln nicht, -
wie dürft' es auch! Doch wenn der Mensch erschlossen,
ihm ist nichts öd und leer. Des Auges Licht -
sein bloßes Licht - ob so, ob so ergossen,
erregt ihn wie das tragischste Gedicht!
Ihm ist der leerste Blick noch eine Brücke ...
Wohin? Ihr fragt es - und die Brücke bricht -
der Träumer stutzt - und springt zu euch zurücke.

Keine Kommentare: