Gedichte, Sprüche und Favoriten von I. Kunath

Gedichte, Sprüche und Favoriten von I. Kunath

Sonntag, 14. Dezember 2014

Glück

(Mathilde Raven)
1. Strophe


Wer glücklich ist, der weiß es kaum,
genießt das Glück wie Luft und Leben;
er weiß erst ganz, was er besaß,
sieht er's mit flücht'gem Fuß entschweben.

Keine Kommentare: