Gedichte, Sprüche und Favoriten von I. Kunath

Gedichte, Sprüche und Favoriten von I. Kunath

Montag, 25. August 2014

Nun der Gott mir günstig nicket

(Heinrich Heine)


Nun der Gott mir günstig nicket,
soll ich schweigen wie ein Stummer,
ich, der als ich unbeglücket
soviel sang von meinem Kummer,

dass mir tausend arme Jungen
gar verzweifelt nachgedichtet,
und das Leid, das ich besungen,
noch viel Schlimmres angerichtet!

Oh, ihr Nachtigallenchöre,
die ich trage in der Seele,
dass man eure Wonne höre,
jubelt auf mit voller Kehle!

Keine Kommentare: