Gedichte, Sprüche und Favoriten von I. Kunath

Gedichte, Sprüche und Favoriten von I. Kunath

Freitag, 30. September 2011

Er wollte blühn

Ilka Berikhan
(I. Kunath)
Januar 2009


Ein Baum der stand im Garten drin,
er wollte blühn - nichts weiter,
nur Schönes kam ihm in den Sinn,
er freute sich - war heiter.

Doch weil der Baum im Wege stand
der Villa Unbehagen,
hat man ihn morgens kurzerhand
mit Axt und Beil zerschlagen.

Ein Baum der stand im Garten drin,
er wollte blühn - nichts weiter,
nur Schönes schmückte seinen Sinn,
er war stets froh und heiter.

Doch weil der Mensch den Wert verkennt
der Schönheit der Natur,
er Gold und Prunk als schön benennt
und nicht was blühet nur!

Keine Kommentare: